Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. September 2019, 21:45 Erweiterte Suche

Eine Frage der Finanzierung

Hier ist eure Meinung gefragt. Diskussionen bitte in die anderen Foren verlagern.

Moderatoren: baiertaler, SkinDiver

Welches Finanzierungsmodell habt ihr für euren iQ gewählt ?

Kauf über einen Finanzierungskredit bei Toyota selbst
8
11%
Kauf über einen Finanzierungskredit bei einer anderen Bank
4
5%
Kauf durch Überweisung des vollen Kaufpreises
11
14%
Kauf durch Barzahlung bei Händler
27
36%
Leasing über einen Finanzierungskredit bei Toyota selbst
19
25%
Leasing über einen Finanzierungskredit bei einer anderen Bank
3
4%
Sonstiges
4
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 76

Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon Temporyx » Montag 3. August 2009, 15:59

Und hier noch eine weitere Umfrage zu der Frage der Finanzierung. Mir dünkt, dass nicht wenige Mitglieder hier im Board ihren Kleinen geleast haben. Oder trügt meine Vermutung ? Die Umfrage wird's weisen.
Grüße von der hessischen Bergstraße
Wolfgang

iQ+ | D-4D | amethyst mica metallic
Benutzeravatar
Temporyx
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1739
Bilder: 130
Registriert: Mittwoch 11. März 2009, 22:59
Wohnort: Seeheim-Jugenheim, am Rande des Odenwalds / Kontakt gern über PN oder Skype ("Temporyx")
Aktuelles Auto: iQ+, D-4D

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon Sunseeker » Montag 3. August 2009, 17:25

Meinte der Verkäufer: Sie können das Geld auch vorab überweisen.
Ich: Ja klar, und morgen melden sie Insolvenz an und ich seh weder das Geld wieder, noch bekomme ich das Auto.

Ich denke in der heutigen Zeit ist eine Vorabüberweisung ein zu großes finanzielles Risiko. Selbst wenn der Händler das seit 50 Jahren geführte solide Familienunternehmen des Vertrauens ist.
„Ich glaube an das Pferd. Das Auto ist eine vorübergehende Modeerscheinung.“

– Wilhelm II (1859–1941), deutscher Kaiser und König von Preußen
Benutzeravatar
Sunseeker
iQ Schrauber
iQ Schrauber
 
Beiträge: 438
Registriert: Donnerstag 27. November 2008, 18:22
Wohnort: linker Niederrhein
Aktuelles Auto: Toyota iQ, seit 02/2009

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon immerlangsam » Montag 3. August 2009, 19:09

Eine fragwürdige Fragestellung, finde ich.

Wen interessiert dergleichen tatsächlich, und warum?
Ich habe zudem festgestellt, daß sich die Eintragung nachträglich verändern läßt…
immerlangsam
Abgemeldeter Benutzer
 

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon Temporyx » Montag 3. August 2009, 19:12

@immerlangsam:

Du bist aber auch skeptischer Zeitgenosse, musst es ja nicht anschauen, bzw mit abstimmen... :mrgreen:

Hättest du z.B. geahnt, dass bisher die weitaus meisten, die sich eingetragen haben, ihren Kaufpreis bar auf des Verkäufers Tisch gelegt haben ? Und das im Zeitalter des Online-Bankings und der Raubüberfälle auf den heutigen so unsicher gewordenen Straßen :mrgreen: ?
Außerdem sprechen immer wieder Mitglieder davon, dass sie ihren iQ eh nur 3 Jahre in der Zeit des Leasings fahren und danach sich wieder ein neues Auto zu legen wollen. Also kann man doch mal fragen, wieviele Leute denn ihren Kleinen über Leasing laufen haben.
Grüße von der hessischen Bergstraße
Wolfgang

iQ+ | D-4D | amethyst mica metallic
Benutzeravatar
Temporyx
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1739
Bilder: 130
Registriert: Mittwoch 11. März 2009, 22:59
Wohnort: Seeheim-Jugenheim, am Rande des Odenwalds / Kontakt gern über PN oder Skype ("Temporyx")
Aktuelles Auto: iQ+, D-4D

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon Trudel » Montag 3. August 2009, 21:18

Habe geleast mit Anzahlung und werde nach 30 Monaten und einer weiteren Anzahlung dann weiter finanzieren :)
Kommt mich monatlich am günstigsten (weil es aufs Leasing mehr Rabatt gab (war so ne Aktion)) und der Restwert nach den 30 Monaten sogar geringer ist, wie wenn ich direkt finanziert hätte.
Habe quasi eine Übergangs-Leasing-Lösung :D
Trudel
Schleifpunktsucher
Schleifpunktsucher
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 11:46
Aktuelles Auto: 1,3 iQ+

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon IQ-Fan » Montag 3. August 2009, 22:22

Ich glaube nicht, dass die meisten bar auf den Tisch gelegt haben. ;)
Grüssle

IQ-Fan Udo


iQ +, amethyst, 1.0 multidrive, seit 26.05.09 unter den Fahrenden

NIVEAU ist keine Hautcreme!
Benutzeravatar
IQ-Fan
Fleißiger Fahrer
Fleißiger Fahrer
 
Beiträge: 989
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 08:50
Wohnort: NRW, linker Niederrhein
Aktuelles Auto: siehe unten

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon Nummelin » Montag 3. August 2009, 23:27

Ich schon, denn nur Bares ist wahres ;o)
Nummelin
Schattenparker
Schattenparker
 
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 21:21
Aktuelles Auto: IQ2 1.0 Multidrive

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon immerlangsam » Dienstag 4. August 2009, 09:09

Temporyx hat geschrieben:@immerlangsam:

Du bist aber auch skeptischer Zeitgenosse, musst es ja nicht anschauen, bzw mit abstimmen... :mrgreen:

Hättest du z.B. geahnt, dass bisher die weitaus meisten, die sich eingetragen haben, ihren Kaufpreis bar auf des Verkäufers Tisch gelegt haben ? Und das im Zeitalter des Online-Bankings und der Raubüberfälle auf den heutigen so unsicher gewordenen Straßen :mrgreen: ?
Außerdem sprechen immer wieder Mitglieder davon, dass sie ihren iQ eh nur 3 Jahre in der Zeit des Leasings fahren und danach sich wieder ein neues Auto zu legen wollen. Also kann man doch mal fragen, wieviele Leute denn ihren Kleinen über Leasing laufen haben.


Ja, Temporyx, Skepsis ist vielleicht auch eine Art Tugend?

Und genau daraus, daß nicht jeder abstimmen muß, ergibt sich die schon einmal (bei der Geschlechterfrage) von mir beklagte systemische Unsicherheit bei solchen Umfragen: viel zu wenig Teilnehmer, keine Repräsentanz.

Zu Deiner Frage an mich: ja, ich hatte erwartet, daß die Mehrzahl der Abstimmenden (das muß keineswegs die Mehrzahl der Forumsmitglieder, geschweige denn die Mehrheit der iQ-Fahrer sein!) sich des löblichen Barzahlens rühmen würden:
a) ist dies alles unbeweisbar
b) klingt Barzahlung so herrlich solvent
c) geniert sich der eine oder andere hierzulande seiner Finanzierungszwänge
d) vanitas vanitatum

Ich will mich gar nicht selbst herausstehlen aus eine konkreten Beantwortung, daher meine Auskunft: ich habe meinen iQ ohne Anzahlung geleast, für drei Jahre (wie ich es seit vielen Jahren mache). – Zu Verallgemeinerungen genügt diese Auskunft aber ebensowenig wie die ganze „Umfrage“.
immerlangsam
Abgemeldeter Benutzer
 

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon RheinNeckarMan » Dienstag 4. August 2009, 09:20

Hallo,

ich wollte meinen Blacky b e s i t z e n. :lol:
Also: kein Leasing, sondern erwerb von Eigentum. :o

Habe in meinem Autofahrerleben ständig nur neue Leasingfahrzeuge gefahren (im Schnitt alle 1 - 1,5 Jahre gewechselt, da kommen schon einige zusammen, kann mich so an 13 - 14 Stück erinnern, bis auf meinem letzten smart den ich rausgelöst hatte), aber dieser/mein iQ. gehört jetzt nur m i r! :shock: :P

MfG RheinNeckarMan :mrgreen:
RheinNeckarMan
iQ Schrauber
iQ Schrauber
 
Beiträge: 327
Bilder: 0
Registriert: Freitag 17. Juli 2009, 13:55

Re: Eine Frage der Finanzierung

Beitragvon devilboy » Dienstag 4. August 2009, 10:53

Nach einigen Rechenbeispielen gab´s beim Leasing den größten Rabatt aufgrund einer
Aktion. So die heilg. Worte des FTH ;-). Habe Anzahlung geleistet und auf 60 Monate
geleast. Bin überzeugt das der "Kleine" auch so lange hält.
Sein Vorgänger, der etwas Höhere, Schmalere u. Kürzere ,-) machte nach 4 Jahren und
30.000 leider schlapp.
devilboy
Schleifpunktsucher
Schleifpunktsucher
 
Beiträge: 38
Bilder: 1
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2009, 15:25
Wohnort: Meckenheim, Rheinland
Aktuelles Auto: iQ multidrive, weiß


Nächste

Zurück zu iQ Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast