Aktuelle Zeit: Samstag 23. März 2019, 10:26 Erweiterte Suche

Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Hier geht es um den Antrieb, das Fahrwerk und Tuning des iQs

Moderatoren: baiertaler, SkinDiver

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon SkinDiver » Freitag 16. März 2018, 18:28

Die Polizei kontrolliert besonders diese Kennzeichenbeleuchtungen, da die von sehr vielen geändert werden.
Sie kontrollieren diese sogar noch vor dem Abblendlicht.

Schau mal bei Amazon. Kennzeichenbeleuchtung mit E Zeichen gibt es für 18€.
https://www.amazon.de/Kennzeichenbeleuc ... ung+Module

Schau mal ins Handbuch. Da steht der Sockel der Kennzeichnleuchten drin.
Aus dem Kopf kann ich dir nicht sagen ob es ein W5W Sockel ist.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •Bild
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •
Bild
Bild
Benutzeravatar
SkinDiver
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4718
Bilder: 115
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 20:26
Wohnort: Erfurt/Stuttgart
Aktuelles Auto: IQ+ 1,33l MT, GT86 2,0l MT

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon Cauxillor » Samstag 16. Februar 2019, 16:07

Wie beweist man eigentlich, dass man Lampen mit ECE-Prüfzeichen drinnen hat?
Ist das auf der Verpackung drauf und muss man die aufheben (hätte ich noch nirgends gesehen)? Oder ist da ein Beipackzettel dabei, so ein kleines Zertifikat (kann ich mir jetzt nicht vorstellen)?

Bis jetzt habe ich das nur in den Produktbeschreibungen im Internet gelesen "zugelassen" bzw. "auf öffentlichen Straßen nicht zugelassen".

Konkret: Wie prüft die Polizei ob eine Lampe nun zugelassen ist? Wird die Beweislast auf mich, den Fahrer, abgewälzt? Falls ja, wie belegt man so etwas??? :?

Wenn man eine Lampe im inländischen Autofachhandel bekommt, kann man dann davon ausgehen, dass sie so ein ECE-Prüfzeichen hat?

Ich will mir jetzt nicht auf Teufel komm raus unbedingt nicht zugelassene Lämpchen für mein Nummernschild montieren, aber mich interessiert echt wie das mit der Kontrolle der ECE-Zulassung in der Praxis funktioniert. :?
Benutzeravatar
Cauxillor
Schattenparker
Schattenparker
 
Beiträge: 65
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 16:30
Wohnort: Hartberg, Österreich
Aktuelles Auto: Toyota iQ 1.0 VVT-i Multidrive; violett

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon hartmutschoen » Samstag 16. Februar 2019, 17:34

Das Zeichen ist entweder in den Sockel eingeprägt oder aufgedruckt. Die Verpackung mußt Du nicht aufheben.
- Europäische Zulassung (E1) als Beispiel (eingekreist).
- Amerikanische Zulassung DOT (in Europa nicht zulässig).
- Früher deutsche Zulassung ~~~K , bei Anhängerkupplungen ~~~M .
- Deutsche Zulassung bei Felgen, Schiebedach u.ä. KBA .
Zu jeder Zulassung gehört ein Gutachten, in welchem eventuelle Einschränkungen oder Auflagen genannt sind. Im Falle von Birnchen habe ich aber bislang noch kein Gutachten gesehen.

Wenn Du ganz normal ein Birnchen im Fachhandel kaufst, sollte es zugelassen sein. Bei "Sonderwünschen" schaust Du besser genau hin, ob das Zeichen drauf ist.

Im Zweifelsfall entweder beim TÜV o.ä. nachfragen ... oder (wenn Du es verantworten kannst) einbauen und abwarten :geek:
Viele Grüße,
Hartmut.
トヨタ アイキュー iQ sol 1.0 multidrive Bild
Benutzeravatar
hartmutschoen
Fleißiger Fahrer
Fleißiger Fahrer
 
Beiträge: 819
Bilder: 61
Registriert: Freitag 13. März 2015, 11:09
Wohnort: Köln-Flittard
Aktuelles Auto: iQ+ 1.0 MultiDrive MysticSchwarz Vollleder Schiebedach Navigation Rückfahrcamera 2013, Yaris 1.33 MultiDrive MysticSchwarz2014, Volvo 340 Variomatic Anthrazit1988, Volvo 340 Variomatic Helltürkis1990

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon Cauxillor » Sonntag 17. Februar 2019, 21:37

Werden im Falle einer Polizeikontrolle die Birnchen vor Ort ausgebaut um zu sehen ob ein Zulassungszeichen drauf ist, oder wird mir einfach unterstellt - "Die sind nicht zugelassen!" - und ich muss das beweisen indem ich den Hersteller für ein Gutachten kontaktiere? :|
Benutzeravatar
Cauxillor
Schattenparker
Schattenparker
 
Beiträge: 65
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 16:30
Wohnort: Hartberg, Österreich
Aktuelles Auto: Toyota iQ 1.0 VVT-i Multidrive; violett

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon hartmutschoen » Sonntag 17. Februar 2019, 23:24

Ich habe so etwas noch nie erlebt und ob es in Deutschland und Österreich gleich gehandhabt wird, weiß ich auch nicht.

Ich denke mal, die Polizei ist nicht befugt, etwas auszubauen.
Sie können verlangen, daß Du entweder sofort oder innerhalb einer Frist den Nachweis erbringst. D.h. das Birnchen selbst ausbaust :)
In extremen Fällen können sie die Weiterfahrt untersagen, aber bei Birnchen erscheint mir das unwahrscheinlich. Du solltest Dich natürlich im Falle eines Umbaus selbst davon überzeugen, daß es zu keiner auffälligen Blendung oder z.B. zu blauem Licht kommt :mrgreen:
Viele Grüße,
Hartmut.
トヨタ アイキュー iQ sol 1.0 multidrive Bild
Benutzeravatar
hartmutschoen
Fleißiger Fahrer
Fleißiger Fahrer
 
Beiträge: 819
Bilder: 61
Registriert: Freitag 13. März 2015, 11:09
Wohnort: Köln-Flittard
Aktuelles Auto: iQ+ 1.0 MultiDrive MysticSchwarz Vollleder Schiebedach Navigation Rückfahrcamera 2013, Yaris 1.33 MultiDrive MysticSchwarz2014, Volvo 340 Variomatic Anthrazit1988, Volvo 340 Variomatic Helltürkis1990

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon baiertaler » Montag 18. Februar 2019, 08:10

Sehe es ähnlich, wie Hartmut. Wichtiger für die Polizei sollte es mE sein, dass sie defekte Leuchtmittel beanstanden. Defekte Kennzeichen-Birnchen sind dabei weniger tragisch, als bspw. "Einauge". Und da sieht man leider sehr viele :(
greez Baiertaler (Bild callto://gerds_baiertaler )
_________________________________________________
.-= seit 5.11.2009 iQ+ 1.0 || mysticschwarz || Navi TNS510 =-.
Benutzeravatar
baiertaler
iQ Legende
iQ Legende
 
Beiträge: 5011
Bilder: 103
Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 22:12
Wohnort: Baiertal bei Heidelberg / RNK
Aktuelles Auto: Toyota iQ+ 1.0l (Schalt), schwarz, Navi TNS510, Subwoofer Pioneer TS-WX22A (Ez: 5.11.09) | Jeep Renegade 1.4 Schalter, schwarz,Leder (Ez:2015)

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon Pitti » Montag 18. Februar 2019, 08:14

Cauxillor hat geschrieben:Werden im Falle einer Polizeikontrolle die Birnchen vor Ort ausgebaut um zu sehen ob ein Zulassungszeichen drauf ist, oder wird mir einfach unterstellt - "Die sind nicht zugelassen!" - und ich muss das beweisen indem ich den Hersteller für ein Gutachten kontaktiere? :|


Hi,
wie es in Österreich gehandhabt wird, kann ich dir nicht sagen.
In Deutschland baut die Polizei nix aus, du bekommst eine "Mängelkarte" und mit dieser wird bei einer Prüfstelle die Korrektheit der Bauteile kontrolliert.
Du kannst z.B. natürlich gerne vor Ort die Lampe aus bauen und das Prüfzeichen zeigen und somit die "Mängelkarte" umgehen.
Aus dem Verkehr gezogen wird eigentlich nur bei "größeren" Delikten.
Wobei es sehr davon abhängt, wo die Kontrolle durchgeführt wird. Es gibt Landstriche, da wird so gut wie nix bemängelt und anderseits die Ballungsräume, wo die Nerven der Polizisten auch mal blank liegen können.
Viele Grüße

Peter
Benutzeravatar
Pitti
Fleißiger Fahrer
Fleißiger Fahrer
 
Beiträge: 798
Bilder: 8
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 22:04
Aktuelles Auto: Toyota IQ+, 1,0, Novaweiß, TNS510, Komfortblinker, TS-WX110A, P62 6,5x16- 185/55R16 --- Mini Cooper Countryman --- BMW Z4 sDrive35i--- Triumph SpeedTriple 955i

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon Cauxillor » Montag 11. März 2019, 01:02

Ich habe jetzt bei der Kennzeichenbeleuchtung auf die "Cool Blue Intense" 5W5 Lämpchen von Osram gewechselt. Hier der Vergleich zu den Originallämpchen:

3145 3144

Obwohl ich das Kennzeichen schwärzen musste, sieht man den Unterschied doch deutlich. Die "Cool Blue Intense" ist weiß. :stolz:
Ich bin zufrieden.

Es gibt noch hellere 5W5 Lämpchen für den Innenbereich von Autos, aber die sind für den Außenbereich leider nicht zugelassen.
Die "Cool Blue Intense" hat einen Lichtstrom von 50 lm (pro Lämpchen) und eine Farbtemperatur von bis zu 4.000 Kelvin.

Es wäre interessant eine zugelassene LED-Kennzeichenbeleuchtung im Vergleich zur "Cool Blue Intense" zu sehen. Bin neugierig ob das noch schöner wirkt. :?:
Wenn jemand von Euch so etwas eingebaut hat (muss nicht unbedingt iQ sein) würde ich mich hier über ein Foto freuen.
Benutzeravatar
Cauxillor
Schattenparker
Schattenparker
 
Beiträge: 65
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 16:30
Wohnort: Hartberg, Österreich
Aktuelles Auto: Toyota iQ 1.0 VVT-i Multidrive; violett

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon hartmutschoen » Montag 11. März 2019, 11:23

Sehr schön :D

Und jetzt das gleiche bei den Standlichtbirnchen vorne ?
Viele Grüße,
Hartmut.
トヨタ アイキュー iQ sol 1.0 multidrive Bild
Benutzeravatar
hartmutschoen
Fleißiger Fahrer
Fleißiger Fahrer
 
Beiträge: 819
Bilder: 61
Registriert: Freitag 13. März 2015, 11:09
Wohnort: Köln-Flittard
Aktuelles Auto: iQ+ 1.0 MultiDrive MysticSchwarz Vollleder Schiebedach Navigation Rückfahrcamera 2013, Yaris 1.33 MultiDrive MysticSchwarz2014, Volvo 340 Variomatic Anthrazit1988, Volvo 340 Variomatic Helltürkis1990

Re: Welche Birnen/Größe für Kennzeichenbeleuchtung?

Beitragvon Cauxillor » Montag 11. März 2019, 21:53

hartmutschoen hat geschrieben:
Und jetzt das gleiche bei den Standlichtbirnchen vorne ?


Stimmt! Muss ich noch machen! :D
Benutzeravatar
Cauxillor
Schattenparker
Schattenparker
 
Beiträge: 65
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 16:30
Wohnort: Hartberg, Österreich
Aktuelles Auto: Toyota iQ 1.0 VVT-i Multidrive; violett


Vorherige

Zurück zu iQ Technik

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste